Was ist Improvisationstheater?


Improvisationstheater ist eine Theaterform, bei welcher die Darsteller ohne Textvorlage Geschichten auf die Bühne bringen, die durch Vorgaben des Publikums inspiriert sind.

So kann das Publikum beispielsweise bestimmen, an welchem Ort eine Szene stattfinden soll, welchen Beruf eine der Hauptfiguren hat oder welcher Gegenstand in der Szene eine besondere Rolle spielen soll.

 

Alles, was in einer improvisierten Geschichte auf der Bühne geschieht, entwickelt sich aus dem Moment heraus, die Schauspieler reagieren und agieren aufgrund ihrer eigenen phantasievollen Impulse, gehen auf die Spielangebote der Spielpartner ein und führen diese weiter.

 

So entstehen einzigartige Geschichten und Szenerien, die sowohl komisch, dramatisch, traurig, absurd als auch rührend sein können.

 

Improspieler trainieren ihre Improvisationsfertigkeiten sehr wirksam mit mannigfaltigen Methoden, Spielen und Übungen, die z.B. zur verbesserten Kommunikation sehr erfolgreich und wirkungsvoll in Firmentrainings eingesetzt werden können.

 


Wirkungen von Improtheater

 

  • Verbesserung der Fähigkeit, frei vor Publikum zu sprechen
  • Gewinnende Präsenz
  • Höhere Fehlertoleranz und Wertschätzung bei sich selbst und anderen
  • Positivere Einstellung gegenüber Entscheidungen und Veränderungen
  • Stressabbau und Energieerhöhung durch herzhaftes Lachen
  • Verbesserte, objektivere Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Teamgeist: Miteinander!
  • Höhere Bereitschaft, Ideen anzunehmen und diese weiterzuführen
  • Größeres Vertrauen in die eigene schöpferische Kraft und Intuition
  • Achtsamkeit: Improvisation geschieht im Hier und Jetzt
  • Eigene, typische Kommunikations- und Handlungsmuster erkennen und verändern können
  • Verständnis, die innere und äußere Haltung seinem Gegenüber sinnvoll und bewusst anzupassen (Status)